Ebnit - Hohe Kugel


Nach einigen Ideen von Caro und mir, entschieden wir uns für eine Schneeschuhtour ab Ebnit  zur Hohen Kugel.

Mit dabei war noch Caros Sohn Kilian. Mit Bahn u. Bus erreichten wir kurz vor 10:30h unseren Startpunkt "Heumöser".

Eine wunderschöne Schneelandschaft empfing uns und wir starteten los.  Erst über einen gespurten Fahrweg, dann zweigte ein noch "jungfräulich" verschneiter Pfad ab, wo wir dann selber die Spur legen mussten.

Nach der Pause bei der Schneewaldalpe ging es durch teilweise knie- bis hüfthohen Schnee und wir kamen nur langsam und mühevoll weiter. Aber wie sagt man so schön: "Der Weg ist das Ziel!" Die am Wegweiser angegebene Zeit verlängerte sich um ein Vielfaches und somit entschieden wir uns um ca. 15:30h zur Umkehr. Das Risiko war zu groß, die Hohe Kugel in der Dunkelheit besteigen zu müssen!

Beim Rückweg war wieder die Schneewaldalpe unser Pausenstopp und von da an fing es auch schon an zu dämmern. Wie gut, dass die Vernunft gesiegt hat!  Nach wiederum gut 3 Std. Marsch erreichten wir im Dunkeln das Gasthaus Heumöser und wärmten uns auf. Somit haben wir gerade noch rechtzeitig den letzten Bus des Tages erreicht!

 

Der Beitrag von Caro ist hier zu finden:

http://www.bergeundabenteuer.at/touren-2016/schneeschuhtour-hohe-kugel-1645m/

© Gisela Kuzel